Manuelle Therapie


Manual oder Chiro-Therapie

Das Erkennen, Behandeln und Lösen von Blockierungen und Verspannungen mit den Händen bezeichnet man als Manual- oder Chiro-Therapie. Durch bestimmte Handgriffe werden ineinander verschobene oder verklemmte Wirbelkörper und auch andere Gelenke wieder in die richtige Position gebracht und so wieder beweglich gemacht. Der Chiro-Therapeut kann durch einen gezielten Impuls und spezielle Mobilisations- und Manipulationstechniken eine Wirbel- oder Gelenkblockade lösen. Hierbei wird der Schmerz für einen kurzen Moment unterbrochen, die Muskelspannung sinkt und das Gelenk wird "frei". Trotz des geringen Kraftaufwandes kann es bei diesen Techniken zu einem hörbaren Knacken im Gelenk kommen, (was im Volksmund auch als Einrenken bezeichnet wird).

Häufige Krankheitsbilder, die durch Blockierungen entstehen können:

- "Hexenschuss"
- allgemeine Rückenschmerzen
- Kopfschmerzen und Migräne
- Schwindel
- Ohrgeräusch
- Verspannungen
- Schulter- und Nackenschmerzen
- Auch Schmerzen, die vom Knie, Ellenbogen oder Hüftgelenk ausstrahlen, können chiro-therapeutisch behandelt werden


Wichtig für eine gute manual-therapeutische Behandlung sind eine möglichst entspannte und schmerzfreie Lage des Patienten und ein gut ausgebildeter Chiro-Therapeut.


nach oben


Praxis für Orthopädie | R. Langhammer & S. Balkausky | Sportmedizin | Chirotherapie | Ambulante Operationen | Akupunktur
Hemmstraße 233 | 28215 Bremen | Telefon (0421) 35 20 95 | Telefax (0421) 37 62 998
Copyright ©2008 | Alle Rechte vorbehalten | Impressum